Die Luft ist raus: 0:4-Klatsche in Altenbochum

Unserer 1. Mannschaft geht allmählich die Puste aus: Mit 0:4 (0:1) unterlag das Sundermann-Team am vergangenen Sonntag beim Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten FC Altenbochum. Allerdings hatten die Rot-Weißen am Pappelbusch einen guten Start hingelegt und durch Steven Murru bereits nach wenigen Sekunden die Chance zur Führung gehabt doch Linksfuß Murru vergab freistehend vor dem FCA-Gehäuse. Die Gastgeber machten es wenige Momente später deutlich besser und trafen zum 0:1 aus Weitmar-Sicht (4.). Auch in der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs viel Ballbesitz, konnten sich im Offensivbereich aber nicht entscheidend durchsetzen Altenbochum hingegen versenkte eiskalt und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Am Ende mussten sich Sundermanns Schützlinge deutlich mit 0:4 geschlagen geben. "Sehr ärgerlich", wie unser Trainer meinte, "denn vier Tore schlechter waren wir bestimmt nicht." Am kommenden Sonntag bestreitet die "Erste" ihr letztes Heimspiel der Saison: Dann gastiert der bereits abgestiegene SV Herbede an der Hasenkampstraße.


Saisonendspurt: Das 45-Wochenende im Überblick

Omidvand rettet Punkt für die "Erste"

Kann den Aufstieg abhaken: 45-Trainer Axel Sundermann.
Kann den Aufstieg abhaken: 45-Trainer Axel Sundermann.

Torreiches Wochenende am Waldschlößchen: In ihren vorletzten Heimspielen der laufenden Saison zeigten sich unsere Teams in bester Offensivlaune, ließen in der Defensivarbeit hingegen zu viel zu.

 

Die "Zweite" tat sich gegen den Türk. SV Witten lange Zeit unnötig schwer, siegte am Ende allerdings verdient mit 5:3 (2:2) Grenzbach (3), Karapinar und Robin Berg trugen sich in die Torschützenliste ein. Damit verteidigte die Reserve den 5. Platz (43 Pkt.) in der Kreisliga A2. "Da wollen wir jetzt auch bis zum Saisonende bleiben", gibt Trainer Dennis Knobel die Marschroute für seine Mannen vor.

 

Auch für unsere "Erste" sah es im Spiel gegen die Sportfreunde Wanne lange nach einem Heimsieg aus. Schon in der 1. Minute hatte Tobi Rumberg die Rot-Weißen in Führung gebracht. Und auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich blieb die Sundermann-Truppe auf Kurs Eric Scharpenberg erhöhte auf 2:1 (18.). Mitte des zweiten Durchgangs die 45er taten nun zu wenig im Spiel nach vorne kippte die Partie: Wanne erzielte zwei Treffer binnen kürzester Zeit und führte plötzlich mit 3:2 (67./70.). Den Schlusspunkt setzten aber unsere Jungs, die sich gegen Ende noch einmal vorbildlich zurückkämpften: Yaser Omidvand bugsierte den Ball im gegnerischen Strafraum mit Glück und Geschick über die Linie. 3:3 (90.+2)! Richtig zufrieden mit diesem Unentschieden war im 45-Lager jedoch niemand. "Nach zweimaliger Führung müssen wir dieses Spiel gewinnen", ärgerte sich Trainer Sundermann vor allem über die zweite Halbzeit. Als Tabellen-3. (55. Pkt.) mit neun Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten Altenbochum haben sich unsere Rot-Weißen nun endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

 

Die "Dritte" gestaltete ihren Heimauftritt am späten Sonntagnachmittag erfolgreich: Die Elf von Spielertrainer Kloßek bezwang den FC Azadi mit 4:2 (2:1). In der Kreisliga C4 belegen die Rot-Weißen jetzt den 8. Rang (35 Pkt.).