senioren

erste: drei punkte am grünen tisch

Das wilde 3:3 gegen den SV Herbede am vergangenen Sonntag hatte für viele enttäuschte Gesichter im Lager unserer 1. Mannschaft gesorgt. Schließlich hatten die Rot-Weißen eine 3:1-Führung leichtfertig aus der Hand gegeben und generell viele Torchancen liegen gelassen. Umso gelöster war die Stimmung, als Obmann Jörg 'Joga' Berg die Meldung verbreitete, dass Herbede wohl einen gelbgesperrten Spieler aus der Reserve eingesetzt habe - das Kuriose: Die 2. Mannschaft der Herbeder war im Vorspiel gegen unsere von Trainer Niklas Müllers angetreten (7:2). Dabei hatte der besagte Spieler seine 5. Gelbe Karte gesehen und war demnach für das folgende Spiel nicht mehr einsatzfähig. Noch am Montagabend wurde das ärgerliche Unentschieden in einen 2:0-Sieg für die Noack-Elf umgewandelt, die damit mit 40 Punkten und nur vom Torverhältnis getrennt hinter Harpen an der Bezirksliga-Spitze rangiert. "Wir hätten natürlich gerne sportlich gewonnen", so 45-Coach Noack. "Die Punkte nehmen wir aber sehr gerne mit."


Eine schöne Nachricht gleich zum Jahresstart: Der Kapitän unserer 1. Mannschaft, Enes 'Eno' Coemez, bleibt den Rot-Weißen auch über die aktuelle Saison hinaus erhalten. "Eno ist seit gut sechs Jahren ein fester Bestandteil unseres Teams, ein Eckpfeiler und Anführer mit 45-DNA. Wir wollen das junge Team um ihn herum weiter etablieren", bekräftigt Sportvorstand Robin Berg die Wichtigkeit dieser bewusst früh gewählten Vertragsverlängerung.




Alle Fotos im Hintergrund mit freundlicher Genehmigung von (c) Thorsten Wiethege.