Rückblick: Durchschnittlicher Heimspiel-Sonntag

"Erste" wartet noch auf den ersten Sieg

Drin das Ding: Eric Scharpenberg erzielte das 2:2 für die "Erste".
Drin das Ding: Eric Scharpenberg erzielte das 2:2 für die "Erste".

Kurz vor dem nächsten Wochenende wollen wir zurückblicken auf die letzten Spiele unserer Seniorenteams. Am vergangenen Heimspiel-Sonntag konnten die Rot-Weißen leider keinen Sieg bejubeln während sich die "Erste" mit 2:2 (1:1) von Wattenscheid 08 und die "Zweite" mit 1:1 (0:1) vom SV Herbede trennte, musste unsere "Dritte" im Lokalkampf gegen Rasensport Weitmar ein 2:3 (1:1) einstecken.

 

Mit dem 1:1-Unentschieden gegen Bezirksliga-Absteiger Herbede haderte Reservetrainer Dennis Knobel noch ein wenig nach dem Schlusspfiff, hatten seine agilen Schützlinge doch eine gute Partie abgeliefert und sich etliche hochkarätige Torchancen herausgespielt. Schon ein paar Minuten später stellte sich bei unserem Jung-Coach allerdings mehr und mehr Zufriedenheit ein: "Wir haben eine richtig gute erste Viertelstunde gespielt, dann etwas den Faden verloren. Im zweiten Durchgang waren wir bärenstark und hatten nach dem Ausgleich durch Max Verres auch das zweite Tor auf dem Fuß." Knobels Mannen können ihren fraglos ansprechenden Ligastart mit bisher 4 Zählern (2:1 Tore) vergolden, sollten sie am kommenden Dienstag (27., 19 Uhr) bei Türk. Witten dreifach punkten.

 

Der Motor unserer "Ersten" stottert hingegen noch. Nach den ersten beiden Begegnungen in der Bezirksliga 10 wartet die Mannschaft von Axel Sundermann noch auf den ersehnten "Dreier". Am heimischen Waldschlößchen erkämpften sich unsere Rot-Weißen gegen Wattenscheid 08 ein 2:2 nach der Führung durch Steven Murru (15.) hatten die Gäste ausgleichen (22.) und im zweiten Abschnitt sogar die Führung erzielen können (56.). Gegen in der Folge immer ballsicherere 08er gab sich die Sundermann-Elf nicht auf und kämpfte sich, angestachelt vom lautstarken 45-Anhang, zurück ins Spiel. Abwehrmann Eric Scharpenberg besorgte schlussendlich den Ausgleichstreffer (78.). Es blieb beim 2:2. "Ein gerechtes Endresultat", wie Sundermann nach der intensiven Partie konstatierte.


Auswärtsspiel auf ungewohntem Belag


Am kommenden Sonntag klappt es dann hoffentlich mit dem ersten Saisonsieg. Doch auch die anstehende Aufgabe ist keine leichte für unsere Jungs: Beim Aufsteiger SG Herne 70 (8. Platz, 3 Pkt.) müssen die Rot-Weißen auf einem mittlerweile ungewohnten Aschebelag antreten (15 Uhr). Für dieses Unterfangen kann Sundermann nach vielen Wochen wieder auf einen etwas größeren Kader zurückgreifen.

 

Für die 3. Mannschaft steht das nächste Derby an. Zuletzt unterlagen unsere Jungs im Platzderby gegen Rasensport Weitmar unglücklich mit 2:3 (0:0). Bei der Drittvertretung von Weitmar 09 (13 Uhr) wollen die 45er jetzt unbedingt wieder besser aussehen und die 3 Punkte mit in Richtung Waldschlößchen nehmen.