Sundermann-Team gewinnt Rutschpartie

Mit einem deutlichen 4:1 (3:0) hat sich unsere 1. Mannschaft unter den Spitzenteams der Bezirksliga 10 zurückgemeldet. Auf rutschigem Heimboden konnte das Sundermann-Team vor allem im ersten Durchgang überzeugen. Sterkau und Kokoschka netzen ein.

 

Losgelegt 'wie die Feuerwehr' hat unsere "Erste" im Spiel gegen den TuS Heven und damit jegliche Unruhe, die sich in letzter Zeit im Verein aufgebaut hatte (s. Facebook), spielerisch zunichtegemacht. Äußerst ballsicher und von Beginn an spielfreudig auf rutschigem, hartem Geläuf präsentierte sich die Elf von Axel Sundermann von ihrer besten Seite - hatte im Duell gegen Eppendorf (3:4) noch der letzte Wille gefehlt, stimmte diesmal die Einstellung voll und ganz. So konnte bereits in der 2. Minute Flügelspieler Marcel Sterkau einen Patzer des gegnerischen Torwarts zur Führung nutzen, ehe nur kurze Zeit später Stürmer Kamil Kokoschka auf 2:0 erhöhte (13.). Heven schien defensiv überfordert und schaffte es kaum, die rot-weißen Angriffe abzuwehren. Noch vor der Pause gelang wiederholt Sterkau das nicht unverdiente 3:0 (27.). "Wir hätten sogar deutlich höher führen können", sah Übungsleiter Sundermann zudem weitere Tormöglichkeiten seiner Jungs.

 

Nach dem Wechsel musste das Team um Kapitän Patrick Lohmann dann die etwas rutschigere der beiden Platzhälften verteidigen, was Heven zugutekam. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste (58.) wackelte zeitweise die 45-Abwehr und konnte nur mit viel Mühe und ebenso Glück ein weiteres Gegentor vermeiden. Vorne passierte hingegen selten noch etwas; zu oft verlor die Sundermann-Elf nun den Ball in der Vorwärtsbewegung und überließ demnach das Zepter den Gästen, die Goalie Sören Rittmeier jedoch nicht mehr überwinden konnten. Erneut Kokoschka sorgte schlussendlich mit einem satten Schuss und dem 4:1 (89.) für den (allein aufgrund der hervorragenden ersten Halbzeit) verdienten Sieg unserer "Ersten", die als Tabellenvierter (32 Pkt.) weiterhin die Spitze der Bezirksliga 10 im Blick behält.


Reserve: "Dritte" spielt Unentschieden im Derby

Eine deutliche Niederlage musste unsere Zweitvertretung am Sonntag einstecken: Das Team von 45-Trainer Marcus Hasecke unterlag bei der Reserve von Concordia Wiemelhausen mit 0:4 (0:1) und bleibt somit im unteren Tabellen-Mittelfeld der Kreisliga A2 vorerst kleben. Für Aufsehen sorgt derzeit hingegen unsere 3. Mannschaft: Die Schützlinge von Metin Demirbilek trennten sich bereits am Freitag im rassigen Derby gegen Rasensport Weitmar II mit 3:3 (3:2); aktuelle 30 Punkte sowie der dritte Rang in der Kreisliga C4-Tabelle lassen die Träume von einem Aufstieg weiter steigen.

Kommentare: 2
  • #2

    45er (Montag, 12 September 2016 10:05)

    Richtige Mischung - immer aktuell über Facebook und jetzt auch ne frische Seite! Top!

  • #1

    Sascha (Sonntag, 11 September 2016 22:48)

    Auf gehts Jungs. Weiter kämpfen und wieder aufsteigen. Ich drücke die daumen