Die Videos zum Spiel in Kaltehardt - powered by Ruhrkick.tv



Kein Sieger im Spitzenspiel

Hart umkämpft war das Spiel der "Ersten" in Kaltehardt.
Hart umkämpft war das Spiel der "Ersten" in Kaltehardt.

Die I. Mannschaft bleibt auch nach dem sechsten Saisonspiel in der Bezirksliga 10 weiter ungeschlagen. Das Team von 45-Trainer Axel Sundermann ergatterte im Spitzenspiel beim TuS Kaltehardt ein 2:2 (0:0) und hätte sogar alle drei Zähler mit ans Waldschlößchen bringen können. El-Lahib und Rumberg treffen.

 

"Es war der erwartet schwere Gegner", zog Coach Sundermann nach dem heißen Spitzenduell gegen den Tabellennachbarn Kaltehardt (3.) ein realistisches Resümee. "Der TuS hat uns das eine oder andere Mal vor Probleme gestellt. Mit dem Punkt können wir leben", so der Weitmar-Coach. Dabei lagen seine Schützlinge nach knapp 60 Minuten gar in Führung, nachdem El-Lahib und Tobi Rumberg, der eine mustergültige Vorlage von Dennis Berg per Volleyschuss veredelte, das Ergebnis auf ein zwischenzeitlich komfortables 2:0 geschraubt hatten - ein Ergebnis, das allerdings trog. Denn der Gastgeber spielte zweikampfstark mit und vergab - teilweise schon im ersten Durchgang - gute, nahezu hundertprozentige Gelegenheiten zum Torerfolg, begünstigt durch Unzulänglichkeiten im 45-Defensivverbund. So lud Sundermanns Elf den Gegner nach haarsträubenden Fehlern im Spielaufbau immer wieder zu Kontern ein, die lange Zeit vom guten Schlussmann Fabian Juszczak, der als A-Jugend-Goalie für den verhinderten Sören Rittmeier zum Einsatz kam, im Keim erstickt werden konnten. Im Spiel nach vorne ging aus 45-Sicht nicht viel; erst gegen Mitte des ersten Abschnitts kamen unsere Rot-Weißen mehr und mehr über die Außen zur Geltung, doch im 16-Meter-Raum fehlte die Konsequenz.

 

Ein wenig überraschend kam die binnen acht Minuten herausgespielte 2:0-Führung (51., 59.) der "Ersten" dann schon daher, zumal sich das Spiel auch im zweiten Durchgang neutralisierte - doch einen Unterschied gab es: Die wichtigen Zweikämpfe in dieser Phase gewannen nun die Sundermann-Schützlinge; vorne agierte man konsequenter, der Ball lief schneller und zielstrebiger in Richtung TuS-Gehäuse, in dem der Schlussmann nicht immer die beste Figur abgab. Der Jubel war demnach groß, als El-Lahibs Lupfer (nach Steilpass Kazcmarek) und Rumbergs Volleyschuss den Weg ins Tor fanden, der nächste Dreier greifbar schien. Aber getäuscht: Der leidenschaftlich aufspielende Gastgeber kam auch nach einer auf den ersten Blick vorentscheidenden 2:0-Führung dicht an Fabian Juszczak heran; Fehlerkette reihte sich an Fehlerkette - und leider Tor an Tor. "Aufgrund der starken Schlussphase von Kaltehardt ist das Unentschieden mehr als gerecht", musste Coach Sundermann letztendlich eingestehen, nachdem er kopfschüttelnd mit angesehen hatte, wie der Ball noch zweimal unbedrängt im 45-Tor eingeschlagen war (73., 88.) - 2:2! Ein Punktgewinn für die "Erste", die in der Liga ungeschlagen auf dem 2. Tabellenplatz bleibt.


Neue Webseite online!

Nach gut 5 Jahren haben wir unserer Internetseite wieder einen frischen Anzug angezogen und sind fast pünktlich zur Saison 2016/17 mit dieser neuen Webseite am Start! Wenn sie euch gefällt - oder auch nicht gefällt - lasst uns gerne einen Kommentar im Gästebuch rechts unten auf der Seite da.

Kommentare: 2
  • #2

    45er (Montag, 12 September 2016 10:05)

    Richtige Mischung - immer aktuell über Facebook und jetzt auch ne frische Seite! Top!

  • #1

    Sascha (Sonntag, 11 September 2016 22:48)

    Auf gehts Jungs. Weiter kämpfen und wieder aufsteigen. Ich drücke die daumen